Einsatz im Jahr 1997    
  • Flugzeugabsturz in Gambia
    Ein Reiseveranstalter aus München hatte am Donnerstag, 9. Oktober 1997 eine Charterreise nach Gambia mit Abflughafen Frankfurt organisiert. Die 169 deutschen Passagiere mussten unvorhergesehen auf einer kanarischen Insel von der gecharterten spanischen Maschine auf eine andere Maschine umsteigen. Da in dieser Maschine nur 162 Personen Platz fanden, wurde für die verbliebenen 7 Passagiere eine weitere Maschine gechartert. Diese stürzte in Gambia ab. Von diesem Umsteigevorgang wussten die Angehörigen in Deutschland aber nichts. Als die Nachricht von dem Absturz eines Flugzeuges in Deutschland über die Medien bekannt wurde, gab es zu 169 Passagieren Angehörige, die sich Sorgen machten.

    Wir wurden von dem Münchner Reiseveranstalter, der unsere Einrichtung kannte und gleichzeitig vom Auswärtigen Amt bestens mit Informationen versorgt worden war, gebeten, in seinem Namen unser Call-Center zu eröffnen.

    Dies war ein Einsatz, den wir nicht als Polizei, sondern im Namen des Reiseveranstalters durchgeführt haben.

    Das Personal in der GAST war hier freiwillig im Einsatz, also nicht im Dienst.

    Innerhalb der ersten 5 Stunden haben wir ca. 400 eingehende Anrufe entgegengenommen und erfasst. Darunter waren 75 sogenannte Trefferanrufe, d.h. die Namen der gesuchten Personen standen auf der Passagierliste.

    68 Anrufern konnten wir die gute Nachricht übermitteln, dass die gesuchten Personen auf der sicher gelandeten Maschine waren.
    Bezüglich der tatsächlichen Opfer hatten wir in allen sieben Fällen Angehörige am Telefon. Wir konnten allein durch diese telefonischen Kontakte die Mindestdaten erfragen, um dann die „offizielle“ Angehörigenverständigung über die zuständigen Dienststellen zu veranlassen.

    Selbstverständlich werden Todesnachrichten nicht am Telefon übermittelt.

    Für die Informationssteuerung war in diesem Fall zunächst behördenseitig das Auswärtige Amt gefordert, zu dem wir im ständigen Kontakt standen. Wir waren hier als „private“ Auskunftsstelle tätig, haben aber trotzdem unsere Erkenntnisse über das BKA gesteuert.




 
 
Navigationslinks überspringenGAST/EPIC Einsatz Einsatz im Jahr 1997
 

Alle Inhalte unterliegen dem Copyright by GAST/EPIC oder dem jeweiligen Eigentümer. Namen und Produktbezeichnungen können Eigentum der jeweiligen Hersteller/Quelle sein. Jede weitere Veröffentlichung nur mit schriftlichen Einverständnis der GAST/EPIC. Alle Angaben ohne Gewähr!
copyright © 2001-2017 bei GAST/EPIC - Alle Rechte vorbehalten.

Diese Seite http://gast-epic.de/Einsatz1997.aspx wurde zuletzt 29.04.2013 13:41 aktualisiert und um 20:11:57 in 0,2959 ms erstellt.